Portal Navigation
· Startseite
· Dein Account
· Downloads
· Forum
· Links
· Mitglieder
· Statistiken
· Suche
· Themen
· Umfragen
· Weiterempfehlen
Benutzerinformation
Willkommen Gast


 


Benutzername

Passwort



Sicherheitscode:
Sicherheitscode


Mitgliedschaften

 · heute neu

27

 · gestern neu

15

 · Alle

32050


neuste 3 Mitglieder
 01:Sep 18, 2019janniesh1
 02:Sep 18, 2019samsowaist
 03:Sep 18, 2019florencehf4

Benutzer online

 Besucher (0%)

 Mitglieder (0%)

 Gesamt online

0


Maximal Online

 · Gesamt

1142

 · Mitglieder

5

 · Besucher

1137


Totale Seitenaufrufe
 · Heute

38647

 · Gestern

40693

 · Gesamt Hits

75496609


Forum - SCHÜLER GEGEN MOBBING :: Thema anzeigen - Anders sein - Mein verkorkstes Leben...

Anders sein - Mein verkorkstes Leben...

 
Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Forum - SCHÜLER GEGEN MOBBING Foren-Übersicht -> Sonstiges

Sossy Antworten mit Zitat
Mobbing-Neuling
Mobbing-Neuling


Anmeldedatum: Mar 16, 2014
Beiträge: 3
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: Do Jan 15, 2015 4:39 pm    Titel: Anders sein - Mein verkorkstes Leben...
 
Hey ihr Smile
Ich weiß nicht ob das hier passt. Ich poste diesen Text, in der Hoffnung dass mich doch mal irgendjemand versteht, oder dass es sogar jemanden gibt wem es genauso geht.
Ich erzähle euch nun meine Geschichte und möchte wissen was ihr dazu so denkt.


Also, ich bin irgendwie anders als der Rest der Welt. Und das schon mein ganzes Leben lang. Ich weiß nicht woran es liegt, ich fühle mich oft wie so ein Alien was auf dem falschen Planeten gelandet ist.
Es fing ja schon bei meiner Geburt an. Ich kam fast 2 Monate zu früh zur Welt, da meine Mutter eine Schwangerschaftskrankheit hatte. Ich habe also quasi schon für Probleme gesorgt, bevor ich überhaupt auf der Welt war.
Dadurch, dass ich so ein Frühchen war brauchte ich mehr Fürsorge und Aufmerksamkeit als andere Kinder die normal geboren sind, ich war einfach viel kleiner und empfindlicher. Ich war ein sehr anstrengendes Kind, und ich weiß auch ehrlich gesagt nicht, wie meine Eltern es geschafft haben sowas wie mich groß zu kriegen, da habe ich sehr viel Respekt vor.
Nur habe ich, durch die ganzen Umstände meinen Eltern so viel Arbeit gemacht, dass sie die Nase voll hatten, also keine weiteren Kinder mehr wollten. Eigendlich wollten meine Eltern 2 Kinder haben, ich hab aber so viel Arbeit gemacht, dass sie schon genug hatten. Ich war also sozusagen schon als kleines Baby anders und habe nur für Umstände gesorgt. Wenn ich normal geboren wäre und nicht wegen jedem scheiß geschrieen hätte, könnte ich jetzt noch ein Geschwisterkind haben... Und ich hätte so gerne eine Schwester Sad ... Naja gut, das ist wohl sowas wie Schiksal, daran kann man nichts ändern...

Richtig los gings aber erst so im Kindergartenalter. Ich wollte nie in den Kindergarten. Habe mich nie für gleichaltrige, oder generell für andere Leute interessiert. Ich wollte immer nur zuhause bei meiner Mama sein. Vor fremden Menschen habe ich mich rumgedreht, hatte Angst vor ihnen und habe mich versteckt. Im Kindergarten habe ich fast nie ein Wort geredet und ganz am Anfang den ganzen Vormittag nur geschrien und geheult weil ich da nicht sein wollte. Ich habe dort auch immer nur alleine gespielt und fand alle andern Kinder doof. Ich lebte da schon irgendwie wie in meiner eigenen Welt... Schon damals sagten die Leute über mich, ich sei komisch, auffällig oder nicht normal. Immer höre ich nur sowas, schon mein Leben lang: Ich wäre irgendwie komisch, und nicht normal.
Ich habe immer das Gefühl mich nimmt keiner ernst, und ich bin für alle nur ein dummes Wesen, das nicht normal ist und niemand braucht...

Naja, in der Grundschule war dann eigentlich alles normal, das war vielleicht sogar die schönste Zeit in meinem Leben. Anfangs war ich zwar etwas schüchtern, so in der 2. Klasse aber fand ich dann Freundinnen, hab in den Pausen mit den anderen gespielt, war auf Geburtstage eingeladen (vlt alles nicht so häufig wie andere, aber immerhin), kam gut zurecht und es war halt alles ganz normal und beschwerdefrei!
Nur, worin ich immer noch "anders" war, war die Art und Weise wie ich zuhause (meist alleine) gespielt habe. Andere Kinder sitzen still in ihrem Zimmer und spielen mit Barbies oder Legos.
Ich aber, (so im Alter von ca. 5-10 oder 11) habe irgendwie ganz anders gespielt als andere Kinder in meinem Alter. Dazu muss ich sagen, wir hatten nur 4 Tv-Sender, weil meine Eltern dieses ganze Privatfernsehen abgrundtief hassen. Ich hatte also kein Fernsehn auf meinem Zimmer und hab nicht den ganzen Tag lang geglotzt, wie die Andern. Und Smartphones oder so gab es da noch garnicht...
Ich hab immer draußen gespielt. Ich hab damals sehr oft bei uns im Garten mit Kuscheltieren und Puppen gespielt und so getan, als ob alles möglichst real wäre, und dabei war ich auch schonmal was lauter.
Ich hab sogar ganze Filme nachgespielt oder selbst ausgedacht usw.
Es war als wäre ich in meiner eigenen kleinen, ausgedachten besseren Welt gewesen. Ich habe manchmal sogar heute noch solche Gedanken im Kopf, wo ich mir vorstelle in dieser Phantasiewelt zu sein, wo ich z.B. auch Phantasiefreunde habe. Oder ich denke mir Serien/Geschichten aus oder Interviews und irgend sowas. Ich stelle mir z.B. solche Geschichten meistens vor dem Einschlafen vor.
Früher habe ich es halt laut gespielt, als wäre das alles real. Ich vermisse diese Zeit! Die Zeit wo ich noch ein Kind war und einfach nur spielen konnte. Heute komme ich mir manchmal vor, als sei eine bessere Welt gefangen in meinem Kopf...

Naja, ich finde eigentlich nicht, dass ich durch mein Spielen früher irgendwie gestört oder unnormal gewirkt habe. Ich mein, ich war ein Kind, Kinder spielen nun mal und sind auch manchmal laut und nervig und haben halt Phantasie. Allerdings scheinen das die Leute aus meiner Umgebung nie gerafft zu haben! Es hatten irgendwelche Nachbarn von mir mich immer zuhause beobachtet und weil sie ja nix wussten, und dass ich nur spiele haben sie im Dorf rumerzählt, dass ich geistig behindert wäre weil ich quasi mit mir selbst rede und sowas alles. Die haben auch einfachso Gerüchte in die Welt gesetzt, die garnicht stimmen. Immer wieder habe ich von anderen Leuten gehört, dass ich komisch sei, und nicht normal!

Als ich dann in die 5. Klasse auf die Realschule kam, begann dann die wohl schlimmste Zeit meines Lebens! Denn dort wurde ich quasi vom ersten Tag an richtig fies gemobbt, einfach weil ich ich bin.
Meine komplette, ausführliche Geschichte über das Mobbing findet ihr hier:
http://www.schueler-gegen-mobbing.de/portal/modules.php?name=Forums&file=viewtopic&t=3473.

...Ich hab andere Interessen und ich war nie so wie die anderen in meinem Alter. Ich hatte damals schon zu vielen Dingen eine andere Ansicht als andere. Was dann auchnoch dazu kam, ist, dass ich schon ziemlich früh, ziemlich viele Pickel hatte und einfach nur eine unreine Haut, eine Zeit lang, so als ich ca. 13-16 war, war ich dazu auchnoch ziemlich dick, und meinen Kleidungsstil fanden die meisten meiner Mitschüler wohl auch ziemlich doof. Ich sah also anders aus, benehme mich ein bisschen anders und so na und? Ist dass ein Grund zu mobben?
Ich weiß bis heute nicht genau was sie alle gegen mich hatten, ich war einfach anders, fand andere Sachen gut als die andern Kinder/Jugendlichen und schon war ich für die das geborene Mobbingopfer.
Das war an meiner Schule irgendwie so, dass jeder der nicht in so eine Norm reinpasst ausgegränzt wird!
Sie haben mich aus der Klasse gesperrt und gesagt ich gehör hier nicht hin, sie sind vor mir weggelaufen und haben gerufen "Sie hat die Seuche, fasst sie nicht an, iiiehhh", sie haben mir Sachen kaputt gemacht,
meine Kleidung schmutzig gemacht usw. Sie haben gelästert und öfters Bilder von mir an die Tafel gemalt, mit riesiger Nase, Pickeln und so Hassbilder halt. Und darunter stand dann ganz fett mein Name.
Ständig wurde ich auch geschubst, nachgeäfft und ausgelacht, ich wurde peinliche Sachen ausgefragt, bespuckt, beleidigt wie Hässlich ich doch bin und dass ich stinke usw...
Mir wurden mal Essensreste in die Jacke geschmissen usw. Und in der Pause wurde ich auch schon mit Geld beworfen und bekam Kommentare wie "Hier, kauf dir mal coolere Klamotten"...
Dann waren da auch immer so viele Kleinigkeiten wie dumme Bemerkungen, Beleidigungen, Gerede oder sonstwas. Das hat mich auf Dauer echt extrem fertig gemacht! Es ging bis zum Ende der 10. Klasse so! Jede Pause musste ich allein in der Ecke stehen, ich hatte überhaupt garkeine Freunde, stand immer allein da, niemand konnte mich leiden.
Ich hab mich gefühlt wie der letzte Dreck, oft kam ich von der Schule nachhause und hab einfach nur Stundenlang geheult! Es war schrecklich.

Selbstmordgedanken hatte ich zwar nie, dafür Lebe ich dann doch einfach zu gerne, aber ich hab zu der Zeit als es am Schlimmsten war echt gedacht, ich wäre nur auf der Welt, damit die anderen eine haben über die sie lästern können und die sie fertig machen können. Weil irgendjemand muss ja für sowas da sein, und das bin halt ich.
Ich dachte auch immer ich sei nichts wert, hab mich selbst gehasst, und tue dies teilweise noch immer.
Durch dieses Jahrelange Mobbing hab ich auch bis heute noch kaum Selbstbewusstsein. Ich traue mich nie Leute anzusprechen usw.
Ich glaube ich bin auch empfindlicher als andere, ich denke wegen der kleinsten Kleinigkeit, dass mich alle hassen oder dass mich jemand nicht leiden kann und sauer ist. Ich denke dann immer alle sind gegen mich und so. Ich glaube ich bin dadurch ein schwiriger und komplizierter Mensch...

In der Schule hab ich wegen dem Mobbing auch nie im Unterricht mitgemacht, weil mich, egal was ich gesagt hab, immer welche ausgelacht haben.
Hat sich natürlich negativ auf meine Noten ausgewirkt dass ich nie mitgemacht hab. Ich konnte in der Schule und auch sonstwo nie ein Wort ausspucken und nur ganz leise, leierhaft und unverständlich, gesprochen, meist auch nur ein Wort, und auch nur dann wenn mich jemand anspricht, und das ist halt bis heute noch nicht viel Besser, obwohl das alles mittlerweile schon über 2 Jahre her ist. Ich bin total verklemmt.
Zeitweise hatte ich damals auch totale Angst in die Schule zu gehen wegen dem Mobbing. Ich war auch nie mit auf Klassenfahrt.
Ich hätte das einfach nicht ertragen, obwohl, dadurch wurde das Mobbing ja auch nicht gerade besser.
Ich habe mich damals nie getraut die Schule zu wechseln, weil ich dachte man kennt mich, und es geht überall so weiter und außerdem haben sie ja dann was sie wollen, wenn ich gehe.
Doch jetzt weiß ich, es war falsch! Ich hätte besser mal die Schule gewechselt!
Denn danach bin ich auf ne andere Schule gegangen (11. Klasse, Berufskolleg) und dort war alles gut. Ich hab dort sogar eine Freundin gefunden, und kam mit meiner Klasse total gut zurecht!
Dennoch fällt es mir bis heute sehr schwer kontakte zu knüpfen, oder auch nur mal im Unterricht mit zu machen. Durch diese ganzen negativen Erlebnisse bin ich einfach so eingeschränkt und habe noch immer extreme Minderwertigkeitskomplexe. Ich habe das Gefühl fast keiner kann mich leiden und alle denken nur ich sei bescheuert im Kopf...

Tja, jetzt bin ich raus aus der Schule und werde schon seit 2 Jahren nicht mehr gemobbt, zumindest nicht im "realen Leben", ich wurde nämlich vor knapp eineinhalb Jahren auch mal eine Zeit Lang in einem Internetforum gemobbt, und das war, obwohl es nur virtuell stattgefunden ist, auch sehr schlimm!
Und zwar war dieses Forum wo es passierte ein Forum über einen berühmten Star/Sänger, den ich mag usw. und ich hatte mich dort angemeldet um mich mit anderen Fans von dem aus zu tauschen und endlich mal auf gleichgesinnte zu treffen. Die ersten Monate lief es dort auch gut, aber dann kam ganz plötzlich die Wende! Ich weiß nicht woran es lag, aber auf einmal haben viele der anderen User meine persönliche Meinung und meinen Musikgeschmack nicht mehr akzeptiert, viele haben auf mir rumgehackt, ich wurde blosgestellt und als ahnungslos und dumm abgestempelt!
Gut, ich habe zu vielen Dingen eine andere Meinung, aber das ist nicht gleich ein Grund derart ausfallend zu werden. Naja, jedenfalls fings dann an, dass ich kritisiert wurde und gedemütigt wo es nur geht, mein Geschmack wurde als schlecht beschimpft, man hat sich über meine Art und meinen Charakter lustig gemacht und ständig haben sich Leute wegen jedem Pups über mich beschwehrt!
Es waren auch sehr oft nur so Kleinigkeiten, die sich dann aber immer mehr gehäuft haben und sowas hat mich halt total fertig gemacht.
Nie hat mich jemand in diesem Forum verstanden und oft wurde mir nicht geglaubt, am Ende meinten alle nur ich sei ein eingebildeter Freak und ich würde nur Aufmerksamkeit wollen.
Ich kam mir da oft vor wie in einer Gehirnwäsche, wo mir klar gemacht werden soll wie daneben meine Meinung doch ist und alles.
Dann bekam ich auf einmal für einen Post, den ich überhaupt nicht böse oder sonstwas gemeint hatte, elend viele negative Bewertungen und "hass"-PNs ... Ich wahr ehrlich so am Ende!
Und letzten Endes war ich dann die jenigin der alle Rechte genommen wurden, also mein alter Account dort ist jetzt blockiert! Und Achtung jetzt kommts: Die Begründung der Mods dafür war weil ich (!) so unfair zu den Anderen gewesen sei und weil man mein Verhalten nicht dulde!...
Ich wurde also aus einem Forum geschmissen nur weil ich ich selbst war! Mich hat das alles so unglaublich wütend und traurig gemacht!
Ich möchte jetzt allerdings ganz bewusst nicht sagen wie dieses Forum heißt wo das alles passiert ist, usw...
Ich hatte mich in diesem Forum vor einigen Monaten nochmals mit einem "Fake Account" angemeldet, um etwas wie einen Brief dort zu posten. Das war ein irre langer persönlicher Text den ich an diese Leute geschrieben hatte, in dem ich erklärt habe was die mir alles angetan haben und wie verletzend es für mich war. Und was war? Nach ein paar Stunden wurde alles kommentarlos gelöscht!!
Kein Mitleid, keine Reue, niemand hat sich geschämt, keinem waren seine Taten bewusst, es hat sie einfach einen feuchten Dreck geschert! ....

Man sagt ja an Mobbing sind immer die Täter schuld und nicht die Opfer, da sich ja keiner freiwillig mobben lässt, aber ich habe mir trotzdem immer so Vorwürfe gemacht, dass ich schuld bin, irgendetwas an mir habe was andere dazu zwingt mich zu schikanieren und zu demütigen. Und ich denke es eigentlich bis heute noch, obwohl es längst vorbei ist!
Mein Selbstwertgefühl ist =0! Manchmal denke ich einfach, so ein Depp wie ich, der so aussieht und so dumme Sachen getan hat es einfach nicht besser verdient. Ich fühle mich hässlich und behindert, kann mich selber nicht wirklich leiden. Ich fühle mich unsicher, bei allem was ich tue.
Dadurch, dass noch nichtmal Leute mit mir klarkommen wollen die ja eigentlich den selben Sänger mögen, fühle ich mich noch beschissener. Und ich habe totale Zweifel gekriegt, ob ich von dem jenigen je so richtig ein Fan war. Es hat sich auch so viel verändert. Irgendwie fand ich auf einmal alles schlecht, nichts hat mir mehr gefallen, auch nicht meine Lieblingsmusik.
Ich hasse fast alle andern Fans von diesem Sänger, und ich hasse mich selbst, weil ich auch irgendwie einer von denen bin. Aber ich gehöre doch nicht wirklich dazu. Ich gehöre irgendwie nie irgendwo so richtig dazu.

Noch nie in meinem Leben habe ich wirklich irgendwo dazu gehört, immer muss ich mich alleine durchschlagen, ich bin es so leid!
Die Anderen sagen ich sei kein echter Fan. Ich find das verletzend, ich hab schon zweifel. Und da ich mit andern Fans dieses Sängers nicht klar komm und immer alleine da stehe denk ich oft das wäre ein Zeichen, also weil ich mit denen nie klar komm kann ich kein Fan sein. Und dann finden immer alle meine Lieblings Songs am schlechtesten, und egal was is, alle haben immer die Gegenteilige Meinung. (auf Facebook nun auch)
Ich rege mich auch oft so über das auf was andere so scheiben. Und manchmal glaub ich halt ich mach mir was vor. Ich hasse es wie mich Leute deswegen nie ernst nehmen und wie ich immer die einzige bin die gegen eine Wand redet. Gegen ne Wand aus Stahl. Ich frag mich nur in letzter Zeit wo der coole Sänger hin ist von dem ich Fan wurde. Mir haben diese Leute im Internet einfach so vieles so kaputt gemacht! Ich meine manchmal, dass alles was ich denke und für richtig halte verkehrt ist! Dass meine Ansichten alle falsch sind, dass ich ein totaler Minusmensch bin.
Ich bin jetzt 19 Jahre alt und mit der Schule fertig, traue mich durch dieses jahrelange Mobbing nichts mehr, habe kaum soziale Kontakte oder Freunde, gehe kaum noch aus dem Haus usw..
Ich traue mich kaum mit anderen Menschen zu reden oder jemanden kennen zu lernen, und mir sind auch die normalsten Dinge total schnell mega peinlich, dass ich am liebsten im Erdboden versinken würde. Ich weiß nicht richtig was Freundschaft ist und ich habe so viele Dinge, die für andere selbstverständlich sind noch nie gemacht oder erlebt, weil ich einfach niemanden habe.
Ich hatte noch nie eine richtige beste Freundin, oder überhaupt richtige freunde.
Ich war noch nie im Kino, ich hab noch nie bei jemandem übernachtet, ich habe niemandem zum Reden, über meine Interessen, Gedanken, aber auch sonst, ich war noch nie auf nem Konzert und würde auch nicht hingehen, vorallem nach den Bekanntschaften die ich machen musste. Ich habe noch nie irgendwo zu etwas so richtig dazu gehört. Ich war nie irgendwo dabei.... usw, usf .............

Ich weiß heute ehrlich gesagt nicht, wie ich das alles so geschafft und durchgestanden habe!
Natürlich hat das alles auch noch immer seine Folgen: Ich sitze den ganzen Tag in meinem Zimmer und habe keine richtigen Hobbys oder so, ich habe Angst vor anderen Menschen, Angst davor, wie bisher immer wieder abgelehnt zu werden... Ich kann deshalb mit anderen Menschen irgendwie nicht umgehen, und denke auch noch immer dass mich niemand mag, und dass mich auch nie jemand so richtig mögen wird.
Auch wenn ich zu etwas eine andere Meinung habe, oder etwas anderes gut finde als die Anderen, denke ich immer alle sind gegen mich usw... Ich denke immer, dass meine Meinung nichts wert ist, und dass meine Ansichten schlecht, bzw. falsch seien,- wenn man so oft Gegenwind bekommt glaubt man das ja selbst schon. Es ist zwar mit der Zeit besser geworden, aber die Angst ist immer noch da und das Mobbing
hat mir meine gesamte Jugend gestohlen und ruiniert... Für mich war die Realschule die Hölle, echt, das hat mir 6 Jahre meines Lebens gekostet die ich nie mehr wieder kriege... Ich würde so gerne die Zeit zurückdrehen und das alles ändern!

Tja, egal wo ich bin, nie werd ich gemocht! Alle andern kommen untereinander klar, nur ich nicht. Bei diesen Leuten braucht man echt keine Feinde.
Überall ist nur Intoleranz und Disakzeptanz! Wenn ich sage was ich gut finde, werd ich nicht ernst genommen, wenn ich was schlecht finde wird es nicht geglaubt.
Wenn ich (auf Facebook zb) über das schreibe was ich denke, mein Fansein (von diesem gewissen Star), wenn ich Zweifel hab, dann werd ich nur beleidigt und man sagt mir dass man meine Seite nicht mag, dass ich kein wahrer Fan bin und dass ich den Leuten nicht gefalle. Ja danke, dadurch wird nichts besser! Nie kommt meine Meinung an. Immer komm ich schlecht an und bin unbeliebt. Ich werde von denen auch oft wegen meines Alters diskrimminiert, dabei bin ich mit 19 garnicht mal mehr so jung...
Warum sind alle nur so unberechenbar?! Es reden bestimmt alle über mich dass ich komisch sei. Dann kommen auchnoch Vorurteile dazu... Womit habe ich das nur verdient?!
Ich bin immer alleine, habe keine richtigen Freunde.
Warum findet jedes Arschloch Freunde, nur ich nicht? Warum ist nie jemand da, der/die mir sagt, dass ich Recht habe, dass meine Meinung stimmt und auch was wert ist?
Warum gibt es niemanden der mich ernsthaft aufmuntern will? Warum hab ich keine beste Freundin oder große Schwester die mich einfach nur in den Arm nimmt und mir sagt dass ich auf die ganzen Idioten scheißen soll und es das nicht wert ist? ...
Ich komm mir vor wie der einsamste Mensch der Welt! Manchmal sitze ich in meinem Zimmer und fühle mich so elend.
Dann heul ich malwieder einfach nur weil ich niemanden habe der mich versteht und weil mein ganzes Leben so öde ist. ...

... Ich war bis vor kurzem in Facebook in einer Chatgruppe mit 2 anderen Leuten, die auch Fan von diesem Sänger sind... Mit denen hab ich mich sogar eig richtig gut verstanden. Nur leider haben wir uns immer wieder gestritten weil meine Ansichten zb. anders sind oder weil immer wieder irgendwas war. Der eine Jenige hat dann auch iwie immer gegen mich geredet und es wurde sich halt öfters gezankt. Oft wurde sich über mich beschwert wegen einer Aussage von mir, wenn jmd von den anderen aber genau das gleiche behauptet hat war es total ok... :/
Aber eigentlich haben wir uns dort ja doch ziemlich gut verstanden. Nur, ich habe auch da, in einer Gruppe, wo ich eigentlich dazugehören sollte und wo eig alle gleichberechtigt sind (weil wir uns ja alle nur von da kannten und auchnoch zeitgleich kennengelernt haben), auch wieder nicht richtig dazugehört! Die beiden andern haben sich gegenseitig getroffen, auf Bildern markiert und sich gegenseitig Tags geschickt. Mir nicht! Sie haben sich untereinander/gegenseitig markiert aber mich nicht! Das hat mich auch wieder total verletzt! Wieso denn mich wieder nicht? Wieso wurde ich malwieder nicht so angenommen wie die andern? Sie meinten sie hätten untereinander mehr gemeinsam als mit mir.
Dabei stimmt das überhaupt nicht! Die eine von beiden hätte sogar eig mehr mit mir gemeinsam, doch es ist nie jemandem aufgefallen.
Mich hat man immer links liegen gelassen, ich habe auch da nicht so recht dazugehört.
Das war zwar wieder nur virtuell und auch garkein Mobbing oder so. Aber wenn die andern sich markieren und treffen und so und dies mit mir nicht gemacht wird, das finde ich extremst verletzend!
Am Ende gab es in dem Chat dann nur noch ne blöde Diskussion, es hieß ich würde alles zu persönlich nehmen und bräuchte ne Therapie und dann hat die eine Person den Chat dicht gemacht! Sad
Jetzt hab ich also endgültig garkeinen mehr, selbst die mögen mich eig garnicht!
Ich glaube manchmal auch facebook macht mich kaputt! Ich will die ganzen bescheuerten Posts, Kommentare usw. alle garnicht mehr sehen. (Obwohl da ja garnichts wirklich gegen mich gepostet wird)
Und eigentlich kann ich ja gehen, vermissen tut mich ja eh niemand, und zuhören, bzw. lesen was ich schreibe will auch keiner.
An meinem Geburtstag z.B. hat mir auch niemand gratuliert, außer meinen Eltern!
Alle haben mich einfach vergessen, keiner denkt an mich, das ist auch wieder so demütigend!

Ach, und im Internet sind doch alles nur Idioten unterwegs! Das Schlimme ist, ich bin selber ständig nur online, und bei dem was ich immer zu sehen bekomm,- ich muss der Idiot sein!!
Ich lese auch sonst im Internet immer Kommentare von anderen Leuten untereinander, wo sich einfach nur beleidigt wird. Immer liest man unfreundliche Sätze wie "das Interessiert keinen" oder "geh dich bitte erhängen" und sowas. Wieso sind die Leute so? Wieso sind alle so asozial und respektlos zueinander im Internet? Ich verstehs nicht in was für einer asozialen und kranken Welt wir leben. Wo gibts das denn?! Das darf alles garnicht wahr sein!
Ich kann z.B. gut mit Computern/Technik usw. umgehen und so (und das als Frau^^). Als ich mal gepostet habe dass ich es geschafft habe Cyanogenmod zu flashen bekam ich auch nur wieder dumme Kommentare wie "Hää was?" - MeinGott,
wer nicht weiß was das ist soll Google benutzen und nicht dumm fragen, aber was ich viel Schlimmer fand war, dass daraufhin viele Leute so abweisend waren und so meinten "ja und, wen interessierts" ....
Was soll diese Unfreundlichkeit überall? Ist heutzutage keiner mehr im Stande jemanden zu loben und zu sagen "Hey klasse dass du sowas kannst, schafft nicht jeder"? .... Sowas ist erbärmlich und traurig!
Und viele Leute sind dazu auchnoch richtig dumm und haben nichtmal das Geringste Allgemeinwissen, und ich muss immer allen helfen die denken ihr Computer sei "kaputt" - das nervt voll, oh man, ich merke ich bin in ein völlig anderes Thema abgedriftet, lassen wir das....

Naja back to topic: Jedenfalls habe ich dass Gefühl dass mich niemand wirklich leiden kann, weil ich einfach grundliegend zu anders bin. Und ich merke wie ich langsam anfange regelrecht alle andern Menschen zu hassen!
Weil ich immer nur auf Ablehnung oder Disakzeptanz stoße. Und weil ich es nicht mehr ab kann wie Menschen mit mir, aber auch untereinander umgehen.
Ich hasse mich auch regelrecht selbst! Ich kann mich nicht wirklich leiden, finde mich echt hässlich und bin total unzufrieden mit mir. Ich kann sogar irgendwie verstehen dass mich nie jemand so richtig mag. Ich komm mir so behindert vor!
Ich werde nie so sein wie ich gerne wäre, ich bin einfach unnötig. Warum bin das ich? Warum muss ich in dieser Haut stecken? Ich würde am liebsten mit niemandem mehr was zu tun haben wollen! Mich haben bisher alle Menschen nur enttäuscht. Und gewisse Leute sind einfach nicht gut für ich. Sie regen mich einfach alle so auf. Niemand ist dabei mit dem ich richtig gut klar komme,
unter allen die ich kenne! (Gut, ausgenommen meine Familie, mit denen bin ich eins) Meine eigene kleine Welt ist gebrochen, sie wurde durch andere Menschen zerstört!

Ich sehne mich so nach einem Menschen, der genauso fühlt und denkt wie ich. Jemand der mich versteht, eine Beste Freundin der ich alles erzählen und vertrauen kann, die immer für mich da ist und auf meiner Seite.
Ich glaube fast jeder der mich kennt findet mich komisch, ich passe einfach nirgendwo rein. Dabei wünsche ich mir so, dass ich mal irgendwo so richtig dazu gehöre, Freunde habe usw.... Ich bin das alles so leid. Ich wünsche Es gäbe auch nur eine andere Person auf dieser Welt die so tickt wie ich... Ich bin immer froh wenn ich mal irgendwo totaler Durchschnitt bin und nicht auffalle, da ich ja irgendwie in meinem Leben schon so oft blöd aufgefallen bin, obwohl ich nie wirklich was dafür konnte. Ich habs mir ja nicht ausgesucht nirgendwo dazu zu passen und überall irgendwie ein Außenseiter zu sein!
Ich weiß nicht, ich glaube ich habe auch eine grundliegend andere Lebenseinstellung als die meisten anderen Menschen.
Ich bin jetzt 19 Jahre alt, und habe z.B. noch nie auch nur einen Tropfen Alkohol getrunken, geschweige denn geraucht oder Drogen genommen. Und habe es auch mein ganzes weiteres Leben nicht vor zu tun, niemals! Ich war auch noch nie in ner Disko oder so, Grund dafür ist auch dass ich nie Freunde
hatte mit denen ich sowas hätte unternehmen können, aber sowas interessiert mich auch einfach nicht. Es ist vielleicht schwehr vorstellbar, aber ich hatte auch noch nie einen Freund und war noch nichtmal verliebt.
Aber sowas interessiert mich ebenfalls überhaupt nicht! Ich hab noch nie nach Typen geguckt, ich brauche das irgendwie alles garnicht. Ich finde das manchmal so pervers wenn ich sehe wie andere Mädchen nach Kerlen gucken! Ich glaube allein deswegen halten mich viele Leute schon für nicht normal.
Ich kann mir auch überhaupt nicht vorstellen irgendwann mal ne Familie zu haben oder so, ich glaub ich bin einfach ein Einzelgänger, als sei ich ne komplett andere Spezies! Ich bleibe forever alone!

Ein richtiges Hobby habe ich auch nicht mehr. Mich interessiert irgendwie nichts mehr richtig und ich habe an allem was auszusetzen, ich kann mich kaum noch für irgendwas begeistern, nichts gefällt mir mehr. Ich versauere irgendwie nur noch den ganzen Tag am Pc, habe kein richtiges "real life" mehr. Ich finde mein ganzes Leben manchmal so langweilig und trostlos. Ich glaube andere Leute erleben so viele tolle Ding und haben Spaß, sind glücklich, und ich?... Mein Leben ist belanglos, ich lebe jeden Tag einfach vor mich hin und werde älter und älter. Dabei könnte ich eig. alles machen was nur geht, das Leben ist doch das freiste
und offenste Spiel was es gibt. Doch ich sitze daheim rum und frage mich wie soll das gehen irgendwas zu ändern. Obwohl es eigentlich nur an mir liegt...

Manchmal frag ich mich, wozu das alles noch. Ich sehne mich so nach alten Zeiten, nach einem schöneren Leben, manchmal wünschte ich, ich wäre 10 Jahre früher geboren oder so, hat verschiedene Gründe. Ich denke oft mit mir ist überhaupt nichts mehr los...
Mir vergeht die Zeit viel zu schnell, wo ist meine Jugend bitte hin? Wie konnte das alles so schnell vorbei gehen? Ich fühle mich schon so alt, als sei die beste Zeit meines Lebens vorüber. Besonders seit dem ich 18 bin wird alles nur noch schlimmer. Der 18. Geburtstag war für mich der Horror. Zu wissen, dass ich jetzt quasi erwachsen bin, da wird mir erst richtig bewusst wie lange meine Kindheit schon her ist, zu lange.
Das darf alles garnicht wahr sein, die Zeit geht immer weiter und weiter, man kann nichts dagegen tun. Manchmal werde ich schon richtig depressiv deshalb... Ich komme mir vor wie in die Zukunft katapultiert.
Und ich finde es manchmal unerträglich dass man die Zeit nicht einfach zurückdrehen oder sein Alter ändern kann!

Hm, ich weiß nicht ob ich vielleicht nicht normal bin, ich weiß nur dass ich keinen Psycho Doc brauche. Das wäre viel zu peinlich, ich würde all diese Dinge auch nie im realen Leben, wo man weiß wer ich bin und mich sieht, erzählen!

Tja, das ist sie eigentlich, meine Geschichte. Es denken bestimmt alle von mir ich sei nicht ganz richtig im Kopf oder gestört. Manchmal denke ich das ja auch schon selbst. Wohin gehöre ich denn?
Ich passe irgendwie nirgendwo hin, gehöre nie irgendwo so richtig dazu, stehe immer allein da, nie verteidigt mich einer oder stellt sich auf meine Seite... Das ist es was mich alles auf Dauer so fertig macht...
Alle denken bestimmt ich sei ein unnormaler Idiot, und verhaltensgestört und einfach komisch... Mich interressiert mal was ihr so darüber denkt.
Und ich habe Angst, dass man mich nun wieder beleidigt, nicht ernst nimmt oder sagt ich sei komisch, nicht normal und gehöre sonstwo hin...
Mein Leben ist einfach so verkorkst... Naja, danke fürs Lesen jedenfalls. Respekt vor jedem der sich diesen langen Text antut.

_________________
Es ist schwer Affen davon zu überzeugen, dass Erdbeeren süßer sind als Bananen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden


sauron Antworten mit Zitat
Mobbing-Neuling
Mobbing-Neuling


Anmeldedatum: Dec 30, 2014
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: Do Jan 15, 2015 5:37 pm    Titel:
 
Naja, es gibt doch viele, die "nicht normal" sind.

Denk doch mal an Nina Hagen, Björk, Conchita Wurst, Olivia Jones, die sind alle auf ihre Art "nicht normal" und wurden während der Schule wsl. ähnlich gemobbt, heute sind sie beliebte Künstler, eben weil sie so anders sind.

Oder denk doch an die ganzen Metal-Bewegungen oder an die 68er. Oder Grünen-Politiker. Auch die sind alle anders als die anderen.

Wenn du im dritten Reich gesagt hättest "Juden, Homosexuelle und Ausländer sind wertvolle Menschen", dann hätte man dir auch gesagt, boa so ein Spinner, was labert der für einen Unsinn.

Kannst du mir ne PN schicken, wo drin steht, wie der Sänger heißt, den du gut findest.

Ich habe auch eine Sängerin, die ich gut finde, bei mir ist es Oonagh (ist vermutl ganz andere Musik als jetzt dein Sänger). Und ich glaube, es gibt viele, denen Oonagh zu abwegig is vom Mainstream. Aber die hat das auch mit der Fantasiewelt, das lebt sie halt jetzt als Musikerin aus, das was du als Kind gemacht hast (bei dir waren es vermutl andere fantasiewelten)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden


macewindu Antworten mit Zitat
Moderator


Anmeldedatum: Dec 29, 2006
Beiträge: 496

BeitragVerfasst am: Do Jan 15, 2015 10:06 pm    Titel:
 
Zitat:
Hm, ich weiß nicht ob ich vielleicht nicht normal bin, ich weiß nur dass ich keinen Psycho Doc brauche. Das wäre viel zu peinlich, ich würde all diese Dinge auch nie im realen Leben, wo man weiß wer ich bin und mich sieht, erzählen!


Da muss ich Dir leider widersprechen. Einen "Psycho-Doc" kannst Du ganz gut vertragen imho.
Gerade in den Bereichen Beschäftigung, Selbstverwirklichung, Kontaktfähigkeit und soziale Kompetenzen könnte er Dir enorm weiterhelfen. Es ist jedoch Deine Entscheidung, Dir Hilfe zu suchen. Im Internet wirst Du nur begrenzt Hilfe finden.

Zum Rest Deines Posts:

Ich möchte Dir erneut mein Mitgefühl ausdrücken. Ich kann viele Aspekte Deines Lebens gut nachvollziehen, gerade die Frage nach dem Inhalt und der Sinnhaftigkeit. Ein Thema, welches mich (und Dich vermutlich auch) bereits über Jahre hinweg beschäftigt und noch beschäftigen wird. Ich kann Dir nur so viel sagen: Bleib dran. Gib nicht auf.

Liebe Grüße

_________________
'I raise my hands to signal sun'- Elder
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Forum - SCHÜLER GEGEN MOBBING Foren-Übersicht -> Sonstiges
Seite 1 von 1

Choose Display Order
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
User Permissions
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 
Gehe zu:  


Powered by phpBB © 2001 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Version 2.0.6 of PHP-Nuke Port by Tom Nitzschner © 2002
Suche


Grundlegendes über Mobbing
· Mobbing allgemein
· Mobbingdefinition
· Mobbing-Arten

· Gruppendynamik
· Die Mobber
· Was so schlimm am Mobbing ist

· Psychische Folgen
· Physische Folgen

· Schritte gegen das Mobbing

· Eltern
· Lehrer

Ausführlichere Artikel gibt es hier oder im Schüler-, Eltern- und Lehrerbereich.
Umfrage
Werden Schüler mit Mobbing-Erfahrungen auch später im Beruf gemobbt?

Ja, auf jeden Fall.
Nicht immer.
Das hängt vom Umfeld ab.
Das hängt vom Opfer ab.
Das hat nichts miteinander zu tun.



Ergebnisse
Umfragen

Stimmen: 2328
Kommentare: 336
Quick Links
· Mobbing-Startseite
· Forum
· Artikel
· Chat
· Blog
· Wiki
· Schüler
· Eltern
· Lehrer

· häufig gestellte Fragen über Mobbing
· Rundgang
· Referat

· Gästebuch
· Partner
· Kontakt
· Hilfe
· Sitemap
· Impressum
Mehr zu diesem Thema unter Schüler Mobbing



Copyright © 2006-2013 by Alexander Hemker
Erstellung der Seite: 0.07 Sekunden

| Soft_Blue phpbb2 style by Sigma12 © | PHP-Nuke theme by www.nukemods.com © | Überarbeitet von Alexander Hemker © |

Schüler brauchen Hilfe bei Mobbing in der Schule: Mobbing Gewalt Schule Schüler Eltern Lehrer Hilfe Aufklärung Google Yahoo!


Das Mobbing-Netzwerk: www.schueler-gegen-mobbing.de - www.mobbing-in-der-schule.info - www.mobbing-am-arbeitsplatz.de