Portal Navigation
· Startseite
· Dein Account
· Downloads
· Forum
· Links
· Mitglieder
· Statistiken
· Suche
· Themen
· Umfragen
· Weiterempfehlen
Benutzerinformation
Willkommen Gast


 


Benutzername

Passwort



Sicherheitscode:
Sicherheitscode


Mitgliedschaften

 · heute neu

2

 · gestern neu

5

 · Alle

5596


neuste 3 Mitglieder
 01:Aug 16, 2017ClaudeKet
 02:Aug 16, 2017Jameskaf
 03:Aug 15, 2017Thomasdeple

Benutzer online

 Besucher (0%)

 Mitglieder (0%)

 Gesamt online

0


Maximal Online

 · Gesamt

1142

 · Mitglieder

5

 · Besucher

1137


Totale Seitenaufrufe
 · Heute

18304

 · Gestern

28298

 · Gesamt Hits

34152655


Forum - SCHÜLER GEGEN MOBBING :: Thema anzeigen - Enorme Schuldgefühle

Enorme Schuldgefühle

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum - SCHÜLER GEGEN MOBBING Foren-Übersicht -> Mobbing-Erfahrungen

Hellermond89 Antworten mit Zitat
Mobbing-Neuling
Mobbing-Neuling


Anmeldedatum: Jun 08, 2017
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: Sa Jun 17, 2017 6:58 pm    Titel: Enorme Schuldgefühle
 
Hallo zusammen

Ich bin auch sehr stark gemobbt und ausgegrenzt worden. Doch wisst ihr woran ich leide? Ich habe sehr starke Schuldgefühle und glaube es irgendwie verdient zu haben. Ich bin schon in psychologischer Behandlung, weil ich mich selber nicht annehmen kann.."Ich kann manchmal nicht mehr, diese Menschen sind irgendwie brutal und empathielos..Sie machen einfach weiter und zerstören die Seele"
Ich glaube irgendwie das Mobbing verdient zu haben, weil mir eben niemand geholfen hat.

Vielleicht hat jemand ähnliche Gefühle wie ich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden


Anette Antworten mit Zitat
Mobbing-Student
Mobbing-Student


Anmeldedatum: Jun 08, 2015
Beiträge: 144

BeitragVerfasst am: Sa Jun 17, 2017 8:23 pm    Titel:
 
Hallo Hellermond,

in einer externen Beratung wurde mir gesagt, gemobbt werden die Guten, es gehe darum das Gute zu zerstören (Konkurrenzdenken), um den eigenen Status zu erhöhen.

Beim Mobbing entsteht Scham. Schuld und Scham sind "gefühlt" kaum trennbar. Ich würde mir einen auf Mobbing spezialisierten Psychologen suchen. Das ist nicht ganz einfach einen zu finden. Über Hypnose kann man versuchen, mit einem solchen Trauma-Experten diese Gefühle zu verarbeiten.

Du bist nicht Schuld!!!!!!!!!!! und es gibt keinen einzigen Grund für dich, sich zu schämen. Es hat dich getroffen, weil du anderen Menschen sehr viel Positives zu bieten hast.

LG,
Anette

_________________
Manche Wahrheiten sollen nicht, manche brauchen nicht, manche müssen gesagt werden.

Wilhelm Buch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden


rosebud Antworten mit Zitat
Mobbing-Erfahrener
Mobbing-Erfahrener


Anmeldedatum: Mar 28, 2017
Beiträge: 96

BeitragVerfasst am: So Jun 18, 2017 8:08 am    Titel:
 
Hallo HellerMond,

ich hatte Schuldgefühle, weil ich als Mutter Fehler gemacht habe und mein Kind deswegen in der Schule stärker gemobbt wurde. Und weil ich zuerst dachte, wenn ich mein Kind "richtig" erzogen hätte, dann wäre es doch kein Opfer geworden...

Schuldgefühle helfen aber nur, die Situation erklärbar zu machen. Weil ich garnicht glauben konnte, dass Schulleitung und Lehrer NICHTS machen. Das ist unterlassene Hilfeleistung! An dieser Schule wirkten alle so nett. Ich konnte garnicht glauben, dass die mich nur verarschen und hinhalten. Ich bin aus jedem Gespräch raus und dachte, die nehmen das ernst und handeln. Also im April letztes Jahr sagte der Klassenlehrer, er redet mit der Schulpsychologin. Im Oktober sagte der Klassenlehrer, er redet mit der Schulsozialarbeiterin. Im November sagte mir der Schulleiter, den ich eingeschaltet hatte, weil alles immer schlimmer wurde, er redet mit der Schulsozialarbeiterin. Im Januar sagte mir der Vorsitzende der Schulpflegschaft, ich könnte ja mit der Schulsozialarbeiterin reden. Das habe ich gemacht und weißt Du was, sie wusste G A R N I C H T S von Mobbing in der Klasse. Dabei war ein Kind schon raus und das Nächste hatte seinen Abschied angekündigt. Ich konnte es garnicht fassen, dass die mich nur hingehalten haben. Es ging ihnen nur um ihr Image und nicht um Hilfe für die gemobbten Kinder. Naja, zwischenzeitlich haben sie uns den veralteten sinnfreien No Blame Approach angeboten, um die Doppelherrschaft Lehrer-Mobber in der Klasse zu legitimieren. Dann habe ich unser Kind schneller aus der Schule geholt, als Du gucken kannst. Und oh Wunder, am zweiten Tag kam es nach Hause und sagte "Egal, ob ich da was lerne. Es ist toll wie ein Mensch behandelt zu werden."

Und jetzt, lieber HellerMond, was würdest Du meinem Kind sagen?
Muss es sich schämen und schuldig fühlen? Es hat wie Du nicht provoziert oder irgendjemandem geschadet. Es war wie Du zur falschen Zeit am falschen Ort und ist deswegen Opfer geworden.
Sollte ich mich schämen und schuldig fühlen? Weil ich als Mutter zu gutgläubig war und nicht schnell genug wie deine Mutter auf den Tisch gehauen habe.
Oder sind die Schulleitung und der Klassenlehrer an einer staatlichen Schule dafür verantwortlich, dass der Schutz der Menschenwürde in der Klasse gewährleistet ist? Sind sie für die unterlassene Hilfeleistung verantwortlich und haben aufgrund ihres Wegschauens und Versagens Kinder mit Schäden in ihrer sozialen, emotionalen und kognitiven Entwicklung die Schule verlassen?

Ich bin jetzt wirklich gespannt auf Deine Antwort. Wink

Und lieber HellerMond, erlaube niemandem Deine Seele zu zerstören!! Man kann lernen, sich von Idioten, Gewalttätern und Dumpfbacken abzugrenzen und positive Beziehungen zu pflegen! Very Happy
Du hast etwas Besseres verdient!

Herzliche Grüße
Rosebud

_________________
"Jeder Mensch hat Stärken und Schwächen, die jemand gegen ihn verwenden kann." Dr. Mechthild Schäfer und Gabriela Herpell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden


Anette Antworten mit Zitat
Mobbing-Student
Mobbing-Student


Anmeldedatum: Jun 08, 2015
Beiträge: 144

BeitragVerfasst am: So Jun 18, 2017 9:46 am    Titel:
 
Ich muss ehrlich sagen, dass ich Schuldgefühle nicht eingesehen habe. Vielleicht hat mir das die Power gegeben, auf das falsche System zu zeigen und auf die Wegseher, Mitmacher und Dulder unter den Erwachsenen.

Guckt euch an...

Ohne Zivilcourage von Erwachsenen, an einem Strang, kann Mobbing nicht gestoppt werden. Es wird immer davon gesprochen, dass die "Gruppe" unter Schülern Zivilcourage lernen muss. Nein die Erwachsenen!

_________________
Manche Wahrheiten sollen nicht, manche brauchen nicht, manche müssen gesagt werden.

Wilhelm Buch


Zuletzt bearbeitet von Anette am Mo Jun 19, 2017 8:00 am, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden


rosebud Antworten mit Zitat
Mobbing-Erfahrener
Mobbing-Erfahrener


Anmeldedatum: Mar 28, 2017
Beiträge: 96

BeitragVerfasst am: So Jun 18, 2017 2:31 pm    Titel:
 
Hallo Anette,

klasse Einstellung, Respekt! Wink

Eingesehen habe ich die Schuldgefühle auch nicht, ich hatte sie aber trotzdem. Die Wut kam erst so richtig nachdem mein Kind in Sicherheit war. Shocked

Liebe Grüße
Rosebud

_________________
"Jeder Mensch hat Stärken und Schwächen, die jemand gegen ihn verwenden kann." Dr. Mechthild Schäfer und Gabriela Herpell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden


Anette Antworten mit Zitat
Mobbing-Student
Mobbing-Student


Anmeldedatum: Jun 08, 2015
Beiträge: 144

BeitragVerfasst am: So Jun 18, 2017 5:43 pm    Titel:
 
Logisch Rosi, dann hat man "nach der Lähmung" auch das Bild zusammen. Es kommt plötzlich alles unter dem Teppich hervor... alles. Wut ist normal, die Sorgen um das Kind machen wütend. Wenn die Wut die richtigen trifft, na und. Nur keine Selbstvorwürfe machen, die machen bei Mobbing wirklich keinen Sinn. Weder die Kinder noch die Betroffenen Eltern machen etwas falsch, bei Mobbing kann man kaum etwas richtig machen, nichts funktioniert, egal wie.

Schule wechseln und POLIZEI einschalten, damit man nach dem Schulwechsel vor den Hochbegabten^^ geschützt bleibt. Die kommen sonst hinterher. Beweise im Klassenchat deshalb anzeigen und melden Exclamation Auch wenn man geht. Das ist wichtig.

Beim Schulwechsel konkret darauf achten, dass man nicht in eine Klasse kommt, wo vorher ein Mobbingofer gegangen wurde! Sonst ist der Platz frei... ansprechen und direkt fragen! Wir haben eine Mobbingfreie Klasse "bekommen", alles gut Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden


Anette Antworten mit Zitat
Mobbing-Student
Mobbing-Student


Anmeldedatum: Jun 08, 2015
Beiträge: 144

BeitragVerfasst am: So Jun 18, 2017 8:10 pm    Titel:
 
Schulmobbing: Eine Mutter schreibt einen Brief an ihre Tochter. Die Familie muss ihr Haus verkaufen und umziehen.

Textauszug: Sie weiß inzwischen, dass ihre Vorgängerin vor den Schülern über Kollegen lästerte. Und auch vor der ganzen Klasse über einzelne Schüler. Mobbing ist immer ein Systemfehler sagt man. Und auch „Der Fisch stinkt vom Kopf her": In dieser Schule lästern Lehrer übereinander! Und über einzelne Schüler! Nichts, das man uns geglaubt hat, wenn wir es vorbrachten. Das System verschließt eben gerne die Augen vor sich selbst und möchte sich blind erhalten. Verständlich, aber nicht ohne Kollateralschäden.

Kommt mir bekannt vor. Zum Fremd Embarassed

http://www.huffingtonpost.de/lareine/kinder-mobbing-schule_b_13037434.html

_________________
Manche Wahrheiten sollen nicht, manche brauchen nicht, manche müssen gesagt werden.

Wilhelm Buch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden


rosebud Antworten mit Zitat
Mobbing-Erfahrener
Mobbing-Erfahrener


Anmeldedatum: Mar 28, 2017
Beiträge: 96

BeitragVerfasst am: So Jun 18, 2017 9:02 pm    Titel:
 
Da fällt einem wirklich nichts mehr ein! Shocked

Hoffentlich hat das mit dem Umzug und der neuen Schule geklappt!
Ich drücke jedenfalls die Daumen! Cool

_________________
"Jeder Mensch hat Stärken und Schwächen, die jemand gegen ihn verwenden kann." Dr. Mechthild Schäfer und Gabriela Herpell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden


Hellermond89 Antworten mit Zitat
Mobbing-Neuling
Mobbing-Neuling


Anmeldedatum: Jun 08, 2017
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: Di Jul 04, 2017 5:14 pm    Titel:
 
Danke an alle für eure aufbauenden Antworten. Ich konnte die Schule nicht wechseln und man hat mir nicht geholfen. Absolut niemand. Ich sah keinen anderen Ausweg mehr, als zu versuchen den Tätern zu gefallen. Als ich beim Schulleiter um Hilfe angeklopft hatte, hatte dieser ein Kuchendiagramm an die Wandtafel gezeichnet und mit diesem Diagramm veranschaulicht, dass ich als Mensch nicht gut bin. Trauma!!
Danach bin als Jugendliche, weil ich sogar Angst vor diesem Schulleiter hatte, zu diesem Schulleiter gegangen und sagte ihm, er sei der beste Schulleiter den es gäbe. Im darauffolgenden Zeugnis stand dann deshalb zum Sozialverhalten: Sie verhaltet sich sehr gut in der Gemeinschaft.

Ich hatte mich aufgegeben, die Schmerzen konnte ich nicht mehr ertragen und das komplette System Schule hatte mich traumatisiert. Es gehört zu mir als Traumatisierte, dass ich Schuldgefühle habe. Ich leide heute an einer komplexen posttraumatischen Belastungsstörung und musste deshalb schon in eine Klinik gehen. Immer wenn ich heute -nun nach meiner obligatorischen Schulzeit- in eine Gruppe von älteren und gleichaltrigen Menschen komme, dann habe ich Flashbacks. Ich durchlebe das Trauma dann immer wieder und meine dann, diese nun aktuelle Gruppe würde mich fertig machen wollen, damit ich mich ihnen wieder unterordnen muss. Der Schmerz wird im Flashback unerträglich und ich könnte schreien. Auf meiner Arbeit bin ich heute sehr stark eingeschränkt und habe ständig traumatisches Material, welches hochkommt. Ich meine dann, diese nun erwachsenen Menschen würden mich fertig machen wollen. Es triggert ständig...würdet ihr mit den Arbeitskollegen darüber reden? Ich will sie ja auch nicht überfordern.

Ich kann nicht mehr mich selber sein und spüre mich manchmal nicht mehr richtig. Ich bin heute in Gruppen total gehemmt und habe Angst, dass diese mich ausgrenzen könnten. Diese Intrusionen(gespeicherte Bilder und Gefühle) sind unglaublich und überwältigend.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden


Anette Antworten mit Zitat
Mobbing-Student
Mobbing-Student


Anmeldedatum: Jun 08, 2015
Beiträge: 144

BeitragVerfasst am: Di Jul 04, 2017 7:10 pm    Titel:
 
Hallo Hellermond,

gibt es in deiner Stadt eine geleitete Selbsthilfegruppe in die Richtung? Es gibt in Kliniken Anlaufstellen wo du das erfragen kannst.

Darf ich fragen wie alt du bist?

LG,
Anette

_________________
Manche Wahrheiten sollen nicht, manche brauchen nicht, manche müssen gesagt werden.

Wilhelm Buch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden


rosebud Antworten mit Zitat
Mobbing-Erfahrener
Mobbing-Erfahrener


Anmeldedatum: Mar 28, 2017
Beiträge: 96

BeitragVerfasst am: Do Jul 06, 2017 7:19 am    Titel:
 
Lieber Hellermond,

danke für Deine Offenheit! Ich würde Dir ja wünschen, dass Du nun mit Abstand auch Wut auf diesen Schulleiter empfinden könntest. Es ist absolut nicht in Ordnung, wenn man seine Macht derart missbraucht!

An Deiner Stelle würde ich nicht mit den Arbeitskollegen über Dein Trauma reden. Überlege Dir doch einfach mal, wie es wäre, wenn Du Dich öffnest und Deine Kollegen gehen nicht gut mit Deiner Offenheit um.

Wie Anette es schrieb, hilft es Dir vielleicht eher, wenn Du Dich erstmal mit Gleichgesinnten austauschst und auf der privaten Ebene neue Erfahrungen sammelst. Da kannst Du ja Situationen und Kontakte, die schwierig für Dich sind, beenden und Dich schützen.

Wie auch immer: Ich wünsche Dir viel Erfolg dabei!!

Herzliche Grüße
Rosebud

_________________
"Jeder Mensch hat Stärken und Schwächen, die jemand gegen ihn verwenden kann." Dr. Mechthild Schäfer und Gabriela Herpell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden


Anette Antworten mit Zitat
Mobbing-Student
Mobbing-Student


Anmeldedatum: Jun 08, 2015
Beiträge: 144

BeitragVerfasst am: Fr Jul 07, 2017 8:53 am    Titel: Wut ist gesund und notwendig für den Verarbeitungsprozess
 
Rosi, gut, dass du Wut ansprichst. Zorn ist in unserer Kultur, und in vielen anderen auch, auch ein Tabuthema. Wut ist der wichtigste Punkt im Heilungsprozess.

Es fällt den Opfern schwer, zum Zorn auf den Täter vorzudringen.

Quelle: Dokumentation Landesbüro Berlin
http://library.fes.de/pdf-files/bueros/berlin/01960.pdf

3.1. Opfer von Gewaltverbrechen - Folgen von Schulmobbing

Das Opfer sucht nach einer Balance zwischen Abwehr und Toleranz mit dem Geschehenen. Gelingt es, die Phänomene umzukehren, von denen oben die Rede war, treten also anstelle der Selbstvorwürfe aggressive Impulse dem Täter gegenüber, so befindet sich das Opfer auf dem Weg der Heilung.

Die pathologische Übertragung bezieht sich häufig auf die Familie,
die nicht viel hat tun können. Partner (Eltern) haben sich häufig als ungeeignete Beschützer erwiesen. Die nahen Angehörigen beurteilen den psychischen Zustand des Opfers häufig falsch. Sie erklären, auch um sich selbst zu schützen, das Opfer für wieder gesund und wieder hergestellt.

Häufig haben wir es mit einer fassadären Normalität zu tun, die den Familienangehörigen zuliebe aufrechterhalten wird. Infolgedessen wird das Trauma quasi versiegelt und schwelt unterschwellig weiter.

Nach dem Schockzustand, der von einer Stunde bis zu einer Woche andauern kann, ist das Ausmaß der Katastrophe noch nicht klar. Neben einem Gefühl der Unbeweglichkeit sind Verleugnungsprozesse zubeobachten. Diese Befindlichkeit wird von außen häufig falsch inter-
pretiert. Es kann irrtümlich angenommen werden, als sei alles in Ordnung. Opfer von Gewaltverbrechen unterliegen im weiteren Verlauf häufigen Stimmungsschwankungen. Alles was psychisch passiert, auch diese Stimmungsschwankungen, dienen der Wiedergewinnung
des psychischen Gleichgewichts.
Je rascher und heftiger diese Stimmungspegel ausschlagen, je weniger Gegenwehr das Opfer gegen diese sich vollziehenden psychischen Prozesse zeigt, desto besser gelingt die psychische Rehabilitation. Gelingt es dem Opfer, zum akuten Zorn vorzudringen, gibt es Phantasien, dass der destruktive Täter für seine Tat zahlen soll, ist der Heilungsprozess bereits im Gang. Häufig finden wir jedoch den Abwehrmechanismus der Verschiebung vor. Das Opfer verschiebt den Zorn auf den Täter, ein sicheres Objekt, auf Freunde und Familienangehörige. Aus diesem Grund ist es außerordentlich wichtig, dass auch Angehörige von Opfern Unterstützung bekommen, um diesen Mechanismus zu verstehen.

Und so weiter... Eine sehr lesenswerte Dokumentation.

_________________
Manche Wahrheiten sollen nicht, manche brauchen nicht, manche müssen gesagt werden.

Wilhelm Buch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden


Hellermond89 Antworten mit Zitat
Mobbing-Neuling
Mobbing-Neuling


Anmeldedatum: Jun 08, 2017
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: Di Jul 11, 2017 11:45 am    Titel:
 
Danke für die hilfreichen Überlegungen von allen. Niemand hat Mobbing verdient! Und auch Jugendliche sollten wegen Mobbing angezeigt werden können, sodass nachweisbare, schlimme Taten unter das Strafgesetz fallen. Ich könnte diese Täter alle in die Luft sprengen und in der Fantasie erlaube ich mir dies auch. Sie haben mich total traumatisiert und sie sind die SCHEISSMENSCHEN, die sich selber hassen und umbringen sollen. Sie sind scheisse und haben den Tod verdient, nicht ich. Ich hoffe dieses Pack fällt so richtig in die Scheisse.

Ich habe mein Trauma zuerst nicht wahrhaben wollen, alles verdrängt. Das Mobbing hat bis zum 20. Lebensjahr gedauert und heute bin ich 27 Jahre alt und leide immer noch wegen dieser Schulzeit.
Ich habe ein Recht darauf, diesen Tätern den Tod zu wünschen, weil sie durch ihre Handlungen in mir massive Suizidgedanken ausgelöst haben. Wenn man die Wut zulassen kann, dann fühlt man sich wirklich besser! Hoffe, ihr versteht mich alle.
In einer Klinik bin ich schon gewesen und habe sehr viele Menschen getroffen, die wegen Mobbing ihr ganzes Selbstwertgefühl und ihre Selbstachtung verloren hatten. Dreckspack! Und diese Pädagogen waren keine richtigen Pädagogen, z.T. fehlte ihnen sogar die Empathie oder das Wissen um die wirklichen Folgen von Mobbing.
In der Fantasie erlaube ich mir nun alles, was ich mit diesen Tätern mache!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden


Anette Antworten mit Zitat
Mobbing-Student
Mobbing-Student


Anmeldedatum: Jun 08, 2015
Beiträge: 144

BeitragVerfasst am: Di Jul 11, 2017 2:06 pm    Titel:
 
Hallo Hellermond,

natürlich sind Deine Gedanken verständlich. Danke, dass du dich so ehrlich mitteilst.

Lehrern fehlt ganz einfach Mut und sie nutzen die anonymen Wege nicht, Mobbing bei der Gewaltprävention und der Schulbehörde zu offenbaren. Lehrer sollten auch die Bonhoff Stiftung anonym nutzen, damit sich an ihrer Schule etwas bewegt, wenn sich die Schulleitung und Kollegen nicht bewegen wollen.

Schön, dass Du hier angekommen bist und dir Passendes rausholen konntest.

Guck jeden Tag in den Spiegel und sage dir selbst, dass du dich liebst Wink

Liebe Grüße,
Anette

_________________
Manche Wahrheiten sollen nicht, manche brauchen nicht, manche müssen gesagt werden.

Wilhelm Buch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden


macewindu Antworten mit Zitat
Moderator


Anmeldedatum: Dec 29, 2006
Beiträge: 506

BeitragVerfasst am: Di Jul 11, 2017 4:58 pm    Titel:
 
Hallo Hellermond89,

ich kann Deine Wut durchaus verstehen und nachvollziehen und finde es vollkommen richtig, diese nicht hinunter zu schlucken, sondern auch auszuleben. Ich würde Dich nur bitten, das an anderer Stelle zu tun. Dieses Forum ist zum diskutieren, nicht zum beleidigen und Todeswünsche ausstoßen gedacht Wink

Danke!
macewindu

_________________
'I raise my hands to signal sun'- Elder
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden


Hellermond89 Antworten mit Zitat
Mobbing-Neuling
Mobbing-Neuling


Anmeldedatum: Jun 08, 2017
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: Mo Jul 24, 2017 5:22 pm    Titel:
 
@ macewindu:
Ich verstehe schon, was die Absicht dieses Forums ist. Doch ich wollte einfach den hier lesenden Mobbingopfern zeigen, dass sie ein Recht auf ihre Wut haben und alle Tötungsfantasien ihre Berechtigung haben. Wenn man so erniedrigt und schickaniert wird, hat man eine ungeheure Wut und diese darf verbal einmal ausgedrückt werden!! Weil Wut zu empfinden und zu äussern bis heute noch ein Tabu ist, leiden heute noch viele Menschen an Depressionen..Mobbing ist ein Strafdelikt und sollte hart bestraft werden, dafür, dass unschuldige Menschen mit ihrer Lebensqualität bezahlen müssen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden


Anette Antworten mit Zitat
Mobbing-Student
Mobbing-Student


Anmeldedatum: Jun 08, 2015
Beiträge: 144

BeitragVerfasst am: Mo Jul 24, 2017 6:55 pm    Titel:
 
Mobbing als Trauma

Mobbing ist eine traumatisierende Gewalterfahrung - mit zahlreichen möglichen seelischen und körperlichen Folgeerscheinungen und -erkrankungen.

Mobbingopfer brauchen Ermutigung und Unterstützung, sich rechtlichen und anderen Beistand zu suchen. Ziel ist, aus den Ohnmachtsgefühlen herauszufinden.

Die existentielle Bedrohung durch Mobbing führt zu Ängsten, Wut oder Depression. So real und begründet diese Ängste auch sein mögen, sie dürfen doch nicht die Seele überschwemmen und beherrschen. Die Wut muss erfahrbar gemacht und ausgedrückt werden. Depression - oft durch nach innen gerichtete Wut und Schuldgefühle verursacht - kann in Lebenskraft verwandelt werden.

Quelle: https://www.einreden.de/supervision-coaching/mobbing/

_________________
Manche Wahrheiten sollen nicht, manche brauchen nicht, manche müssen gesagt werden.

Wilhelm Buch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden


macewindu Antworten mit Zitat
Moderator


Anmeldedatum: Dec 29, 2006
Beiträge: 506

BeitragVerfasst am: Mi Jul 26, 2017 6:08 pm    Titel:
 
@Hellermond89:

Natürlich hat jeder das Recht, seine Wut in angemessenem Rahmen auszuleben. Ebenso wichtig finde ich es, diese Tatsache jedem deutlich zu machen.
Doch nocheinmal: Dieses Forum ist dafür nicht der geeignete Ort.

Gruß,
macewindu

_________________
'I raise my hands to signal sun'- Elder
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden


Hellermond89 Antworten mit Zitat
Mobbing-Neuling
Mobbing-Neuling


Anmeldedatum: Jun 08, 2017
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: So Jul 30, 2017 4:06 pm    Titel:
 
Stimmt schon Wink Es kommt alles gut! Danke an alle für die ehrlichen Kommentare.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum - SCHÜLER GEGEN MOBBING Foren-Übersicht -> Mobbing-Erfahrungen
Seite 1 von 1

Choose Display Order
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
User Permissions
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 
Gehe zu:  


Powered by phpBB © 2001 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Version 2.0.6 of PHP-Nuke Port by Tom Nitzschner © 2002
Suche


Grundlegendes über Mobbing
· Mobbing allgemein
· Mobbingdefinition
· Mobbing-Arten

· Gruppendynamik
· Die Mobber
· Was so schlimm am Mobbing ist

· Psychische Folgen
· Physische Folgen

· Schritte gegen das Mobbing

· Eltern
· Lehrer

Ausführlichere Artikel gibt es hier oder im Schüler-, Eltern- und Lehrerbereich.
Umfrage
Werden Schüler mit Mobbing-Erfahrungen auch später im Beruf gemobbt?

Ja, auf jeden Fall.
Nicht immer.
Das hängt vom Umfeld ab.
Das hängt vom Opfer ab.
Das hat nichts miteinander zu tun.



Ergebnisse
Umfragen

Stimmen: 2098
Kommentare: 294
Quick Links
· Mobbing-Startseite
· Forum
· Artikel
· Chat
· Blog
· Wiki
· Schüler
· Eltern
· Lehrer

· häufig gestellte Fragen über Mobbing
· Rundgang
· Referat

· Gästebuch
· Partner
· Kontakt
· Hilfe
· Sitemap
· Impressum
Mehr zu diesem Thema unter Schüler Mobbing



Copyright © 2006-2013 by Alexander Hemker
Erstellung der Seite: 0.11 Sekunden

| Soft_Blue phpbb2 style by Sigma12 © | PHP-Nuke theme by www.nukemods.com © | Überarbeitet von Alexander Hemker © |

Schüler brauchen Hilfe bei Mobbing in der Schule: Mobbing Gewalt Schule Schüler Eltern Lehrer Hilfe Aufklärung Google Yahoo!


Das Mobbing-Netzwerk: www.schueler-gegen-mobbing.de - www.mobbing-in-der-schule.info - www.mobbing-am-arbeitsplatz.de