Portal Navigation
· Startseite
· Dein Account
· Downloads
· Forum
· Links
· Mitglieder
· Statistiken
· Suche
· Themen
· Umfragen
· Weiterempfehlen
Benutzerinformation
Willkommen Gast


 


Benutzername

Passwort



Sicherheitscode:
Sicherheitscode


Mitgliedschaften

 · heute neu

47

 · gestern neu

78

 · Alle

30680


neuste 3 Mitglieder
 01:Jul 18, 2019MireyaDamr
 02:Jul 17, 2019Kirovnarhype
 03:Jul 18, 2019OliveOyu72

Benutzer online

 Besucher (0%)

 Mitglieder (0%)

 Gesamt online

0


Maximal Online

 · Gesamt

1142

 · Mitglieder

5

 · Besucher

1137


Totale Seitenaufrufe
 · Heute

19266

 · Gestern

50102

 · Gesamt Hits

73096739


Forum - SCHÜLER GEGEN MOBBING :: Thema anzeigen - Der Mythos vom unzerstörbarem Haustrottel

Der Mythos vom unzerstörbarem Haustrottel

 
Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Forum - SCHÜLER GEGEN MOBBING Foren-Übersicht -> Kreatives über Mobbing

Zucker Antworten mit Zitat
Mobbing-Neuling
Mobbing-Neuling


Anmeldedatum: May 01, 2013
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: Mi Mai 01, 2013 2:02 am    Titel: Der Mythos vom unzerstörbarem Haustrottel
 
Wie es dazu kam weiß ich nicht mehr. Irgendwie wurde ich zerredet, bis Sie mich nicht mehr sehen konnten. Für Sie bin ich kein richtiger Mensch und seltsamerweise sind Sie sich dessen nicht richtig bewusst.

Für Sie bin ich der Haustrottel, das Opfer, wahrscheinlich naturbekloppt und zu dem sehr unsicher. Eigentlich schwer zu definieren, mal symphatisch, mal nervig kleinlich.
Am Anfang Mitschüler, am Ende ein Nichtskonner, unzuverlässig und faul.
Die Eltern müssen asozial sein, denn ich bin asozial.

Ich bin unselbststandig, nicht perfekt, nicht genormt und wortkarg.
Ich habe unrealistische Ideen. Ich bin weniger von Wert.
Ich bin wenig im Vergleich zu den Anderen, die mit Respekt behandelt werden.

Ich bin es Wert wie ein Trottel gehandhabt zu werden von Trottel zu Trottel zu Trottel.
Aber ich bin es nicht Wert wie ein Mitmensch behandelt zu werden
Kein Mitgefühl, kein Verständnis. Für Sie war ich anders.

Denn ich bin es die den Ernst des Lebens nicht begriffen hat.
Ich habe keine Ahnung vom Leben. Ich bin unreif. Das ist die Erklärung. Ich habe Angst vor dem Leben und das ist lächerlich. Die Anderen bemühen sich um jeden Preis um am Laufenden zu sein. Sie haben den Respekt verdient. Ich nicht mit meinen Fehlern Und meiner scheinbar zunehmenden Unselbststandigkeit. Ich bin es die Ihre Würde nicht zu verteidigen weiß. Ich bin der Trottel ohne Würde von hässlich zu hässlich zu hässlich in der Endphase. Ich sage ich bin gut und vernünftig. Ihr sagt ich bin ein lieber Schleimer, nur um mehine bescheuerte Person selbst irgendwie zu resozialisieren, weil das sonst Niemand für mich tut.

Ich habe Schweißflecken.
Ich bin die Einzige, die Fehler macht.
Ich bin ein Unmensch ohne Würde.

Ich bin das kranke Zerrbild aus eurer Vorstellung.
Ihr liegt alle falsch.

Denn Armut gehört nicht ausgegrenzt und nichts steht über der Vernunft.
Wenn ich permanent übertreiben würde, hätte ich auch mehr zu erzählen.
Und Übertreibungen sind nach dem Duden Lügen.

Ich wurde zerredet bis nichts mehr von mir war.
Keine Vergangenheit, kein Familienstammbaum,
Ich fühlte mich am Ende wie ein Mensch ohne Würde.
Ich fühle mich isoliert, ich fühle mich als wäre ich nichts wert.

Ich war so krank das ich mir an allem die Schuld Gab. Ich wurde davon wahnsinnig
Und das war kein einfaches Problem und auch noch ein offensichtliches Problem. Ich habe es nicht geschafft die Aufgaben ordentlich durchzulesen und durchzuführen. Zeitweilig gelang es mir noch nicht mal einen klaren Gedanken zu fassen.

Das es mir sehr schlecht ging war zum Ende hin mehr als offensichtlich. Die Mitschüler spielten sich so auf als hätte ich keinen Grund um traurig drein zu schauen.
"Du hast keine Depression und keine Probleme.", sagte eine Schülerin zu mir. Ja die Grundlagen der Psychotherapie von Siegmund Freud könnte man eigentlich alle verbrennen. Es gibt keine Depression. Ich hatte noch nicht mal etwas von einer Depression erwähnt. Sie gehen einfach über die Scham und Privatgrenze ohne mich vorher zu fragen. Selbst bis zum Ende kein Erbarmen.

Der Hausartzt hat bei mir eine mittelschwere bis schwere Depression festgestellt und wofür? ! Das hatte ich bei der Einschulung am Anfang so nicht. Das hatte ich in dem Maße nie. Und das schreibe ich nicht um einen Selbstmord anzukündigen sondern weil ich der Ansicht bin das es nicht hilft die Dinge zu verharmlosen. Es ist schlimm genug und ich wünsche höhere Strafen für Beleidigungen denn der Schaden ist enorm. Es gibt korrupte Netzwerke und die sollten erkannt und analysiert werden Und nicht als selbstverständlich und richtig angenommen werden.

Ich bin der Meinung das man Menschen dem Umgang beibringen sollte bevor es zu solchen Dramen kommt. Das wäre auch ganz wichtig zur Selbstorientierung. Viele Menschen verschwinden in der Masse und verschwenden ihre Pozenziale. Es würde mehr Stabilität und einen besseren Fortschritt mit sich bringen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Forum - SCHÜLER GEGEN MOBBING Foren-Übersicht -> Kreatives über Mobbing
Seite 1 von 1

Choose Display Order
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
User Permissions
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

 
Gehe zu:  


Powered by phpBB © 2001 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Version 2.0.6 of PHP-Nuke Port by Tom Nitzschner © 2002
Suche


Grundlegendes über Mobbing
· Mobbing allgemein
· Mobbingdefinition
· Mobbing-Arten

· Gruppendynamik
· Die Mobber
· Was so schlimm am Mobbing ist

· Psychische Folgen
· Physische Folgen

· Schritte gegen das Mobbing

· Eltern
· Lehrer

Ausführlichere Artikel gibt es hier oder im Schüler-, Eltern- und Lehrerbereich.
Umfrage
Werden Schüler mit Mobbing-Erfahrungen auch später im Beruf gemobbt?

Ja, auf jeden Fall.
Nicht immer.
Das hängt vom Umfeld ab.
Das hängt vom Opfer ab.
Das hat nichts miteinander zu tun.



Ergebnisse
Umfragen

Stimmen: 2320
Kommentare: 332
Quick Links
· Mobbing-Startseite
· Forum
· Artikel
· Chat
· Blog
· Wiki
· Schüler
· Eltern
· Lehrer

· häufig gestellte Fragen über Mobbing
· Rundgang
· Referat

· Gästebuch
· Partner
· Kontakt
· Hilfe
· Sitemap
· Impressum
Mehr zu diesem Thema unter Schüler Mobbing



Copyright © 2006-2013 by Alexander Hemker
Erstellung der Seite: 0.11 Sekunden

| Soft_Blue phpbb2 style by Sigma12 © | PHP-Nuke theme by www.nukemods.com © | Überarbeitet von Alexander Hemker © |

Schüler brauchen Hilfe bei Mobbing in der Schule: Mobbing Gewalt Schule Schüler Eltern Lehrer Hilfe Aufklärung Google Yahoo!


Das Mobbing-Netzwerk: www.schueler-gegen-mobbing.de - www.mobbing-in-der-schule.info - www.mobbing-am-arbeitsplatz.de